MAKE IT CLEAR

PM Forum: Wird KI die Welt verändern?

Das PM Forum, welches von der Gesellschaft für Projektmanagement (GPM) jährlich veranstaltet wird, stellt den führenden Fachkongress für Projektmanager in Europa dar. Diese Jahr wurde es in Nürnberg unter dem Kernthema Künstliche Intelligenz durchgeführt. Ein Thema, dass auch mich in diesem Jahr sehr beschäftigt hat.

Keynote: Wird Künstliche Intelligenz alles verändern?

Die Eröffnungs-Keynote wurde von Prof. Dr. Schmidhuber gehalten. Für mich stellte seine Rede ein absolutes Highlight der Veranstaltung dar. Unter dem Titel „Wird künstliche Intelligenz alles verändern?“ gab er fundierten Einblick in die aktuelle Deep Learning Technik.

Beeindruckend fand ich die Tatsache, dass bereits heute über 37% der gesamten Rechenkapazität weltweit für KI/AI aufgewendet wird.

Die Tatsache, dass viele dieser Anwendungen uns bereits täglich umgeben war mir nicht neu aber dass die aufgewendete Rechenleistung heute schon über 1/3 der Gesamtleistung ausmacht finde ich beachtlich. So ist Prof. Dr. Schmidhuber als Experte für künstliche, neuronale Netze überzeugt, dass diese bald über mehr rohe Rechenkraft verfügen als ein Menschenhirn. Ein paar Jahrzehnte später wohl über mehr als alle Menschenhirne zusammen.

Solche Entwicklungen werden jeden Aspekt unserer Zivilisation sehr rasch sehr grundlegend verändern.

Er ist aber auch der Meinung, dass wir keine Angst vor dieser Technologie haben sollten. Seiner Meinung nach hat sich durch Science Fiktion Filme aus Hollywood unterbewusst ein „Hilfe, die Roboter werden uns irgendwann beherrschen!“ Gefühl breit gemacht.

Er sieht diese Technik als Möglichkeit heutige Probleme zu lösen.

Er kann sich gut vorstellen diese Roboter vor allem in der Weltraumforschung einzusetzen. Aber wer ist eigentlich Prof. Dr. Schmidhuber? Seit 1995 ist er wissenschaftlicher Direktor bei IDSIA, einem Schweizer Forschungsinstitut für Künstliche Intelligenz. Seine Studenten haben Deep Mind mit aufgebaut und erfolgreich an Google verkauft. Kurz: Prof. Dr. Schmidhuber ist eine internationale Koryphäe.

Andere Stimmen zu KI

Neben Prof. Dr. Schmidhuber wurde dem Thema KI ein ganzer Stream gewidmet. Die einen Speaker waren davon überzeugt, dass KI die Business Welt stark verändert. Hier gingen die Visionen bis zur Arbeitslosigkeit der Menschen mit Renteneintrittsalter von 35 und monatlichem Grundeinkommen. Es gab aber auch moderate Stimmen, die KIs als willkommene Unterstützung in überlasteten Bereichen sehen. Systeme, die uns helfen werden die immer komplexer werdenden, weltweiten Herausforderungen lösen zu können. Alle waren sich aber darin einig, dass die Grundlagen für die Eingriffe dieser Technologie heute gesellschaftlich und politisch gestaltet werden müssen.

Erkenntnisse rund um die Projektarbeit

Natürlich bot das PM Forum viele Informationen über das Thema KI hinaus. Es gab an 2 Tagen jeweils 10 Streams mit unterschiedlichen Fokusthemen.

Hier 5 Fazits der Veranstaltung in Kürze:

  1. Collaboratives Arbeiten von überall: Der Weg in die Cloud ist unaufhaltsam.
  2. Agile Arbeitsweisen sind effektiver als klassische Methoden müssen aber an die jeweilige Situation angepasst sein.
  3. OKRs stellen eine wertvolle Methode dar, klassische Welten auf agil umzustellen.
  4. Visualisierungen in Form von Sketchnotes sind die neue, moderne „Sau“ die durchs Dorf getrieben wird. Ich persönlich sehe den Mehrwert nur in Einzelsituationen und würde empfehlen diesen Hype nicht zu überschätzen.
  5. Die GPM ist nun 40 Jahre alt und ein absolut überzeugender Verein mit vielen Experten in allen Generationen. Die Veranstaltung war hoch professionell.

Der Erfolgsplan - In 5 Phasen zum agilen Zukunftsbusiness

Erfahren Sie jetzt welche 5 Phasen es bei der Umstellung auf ein agiles Arbeiten gibt. Nutzen Sie Tipps aus der Praxis und lesen Sie, welche Stolperfallen Sie umgehen sollten.